Unterorganisation des Sozialverband Deutschland im SoVD Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Beratungszentrum HL - Einstellung der persönlichen Beratung

Aufgrund der aktuellen Corona Zahlen und der eingetroffenen Dienstanweisung aus Kiel werden bis auf weiteres alle persönlichen Beratungen eingestellt. Beratungen finden ausschließlich telefonisch statt.

Die telefonische Erreichbarkeit ist zu den unten angegebenen Zeiten weiterhin gewährleistet.

Kreisverband Lübeck Kreisgeschäftsstelle

Tel.: 58 19 18 | eMail: info.luebeck@sovd-sh.de

erweiterte Telefonzeiten:

Mo, Mi, Do 09:00 – 12:00 Uhr

Di 13:00 – 16:00 Uhr


Herzlich willkommen beim Sozialverband (SoVD) in der Hansestadt Lübeck

Der Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, ist ein gemeinnütziger Verband. Inzwischen haben sich dem SoVD Schleswig-Holstein mehr als 160.000 Menschen angeschlossen. Damit sind wir einer der größten Vereine zwischen Nord- und Ostsee.

Der SoVD Kreisverband Lübeck ist einer von 14 Kreisverbänden in Schleswig–Holstein. In Lübeck gibt es über 6000 Mitglieder, die Tendenz ist steigend. Dies zeigt u.a. die vielfältigen sozialen Probleme vieler Menschen.

Im Kreisverband Lübeck gibt es acht Ortsverbände, und zwar in den Stadtteilen: BuntekuhKrummesseKücknitzLübeck-StadtSchlutupSt. GertrudSt. Hubertus und Travemünde.

Der OV Moisling ist seit 01.02.2020 mit dem OV Buntekuh zusammengelegt und hat damit keine Eigenständigkeit mehr.

Das Motto aller Ortsverbände kann man unter dem Slogan: „Gemeinsam statt einsam“ treffend zusammenfassen.

Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern. Sie bieten regelmäßige Treffen, Informationen zu sozialpolitischen Themen, Vorträge, gemütliches Beisammensein, Feste, gemeinsame Essen / Frühstücken, Tages- und Mehrtagesfahrten u.v.a.

Die individuelle Beratung in sozialen Angelegenheiten findet nach Anmeldung im Sozialberatungszentrum in der Moislinger Allee 1 – 3 statt.

In diesen Bereichen kann und darf der SoVD beratend helfen:

  • Rentenversicherung

  • Krankenversicherung / Leistungen der Krankenkassen

  • Pflegeversicherung / Pflegegrade

  • Behindertenrecht / Anerkennung Schwerbehinderung

  • Grundsicherung

  • Arbeitslosengeld

  • Unfallversicherung (außer privater Versicherung)


Die Beratung erstreckt sich von der Hilfe bei der Antragstellung über Widerspruchsverfahren bis zur Vertretung vor Sozialgerichten.

Die Mitgliedschaft kostet 6,90 € (Einzelbeitrag), 10,40 € (Partnerbeitrag), 11,50 € Familienbeitrag.

Im Mitgliedsbeitrag ist der Bezug der SoVD – Zeitung, die monatlich (außer August) erscheint, eingeschlossen. Die Zeitung bietet aktuelle Informationen und Unterhaltsames und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Mitgliedern.


Mitmach – Aufruf / Ehrenamtler/innen gesucht!

Kennen Sie den SoVD (Sozialverband Deutschland)?  Sind Sie bereits Mitglied oder möchten Sie es werden?

Der SoVD hilft in Lübeck seinen 6000 Mitgliedern in  Angelegenheiten des Sozialrechts. Die Beratung reicht von der Hilfe bei der Antragstellung, beim Erstellen von Widersprüchen bis zur Vertretung vor dem Sozialgericht.

Darüber bietet der SoVD in seinen acht Ortsverbänden in den Stadtteilen vielfältige Angebote. Auf dieser Homepage können Sie sich darüber informieren und Sie erhalten die Kontaktmöglichkeiten. Unser Motto lautet „Gemeinsam statt einsam“. Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern.

Dies wollen wir auch in der Zukunft leisten, Deshalb wenden wir uns an Sie, egal ob Sie bereits Mitglied sind oder noch nicht. Viele Ortsverbände benötigen Unterstützung und Verstärkung, um weiter für ihre Mitglieder wie bisher tätig sein zu können.

Vielleicht fühlen Sie sich von einigen der folgenden Fragen angesprochen. Über Ihre Rückmeldungen und Fragen  würden wir uns sehr freuen.

  • Sind Sie gern mit netten Menschen zusammen?
  • Organisieren Sie gern?
  • Helfen Sie gern bei der Ausgestaltung von Aktivitäten?
  • Haben Sie Ideen für andere Menschen, die Sie gern einbringen und umsetzen möchten?
  • Verrichten Sie gern schriftliche Arbeiten?
  • Beschäftigen Sie sich gern mit finanziellen Angelegenheiten? Haben Sie beruflich in irgendeiner Weise damit zu tun gehabt?
  • Sind Sie gern in einem Team tätig?
  • Möchten Sie Menschen in Ihrem Ortsteil kennenlernen und sich dort engagieren?
  • Möchten Sie ältere Menschen an ihren Geburtstagen oder im Krankheitsfall besuchen?
  • Möchten Sie einfach mal die Tätigkeit des SoVD in Ihrem Ortsteil kennenlernen?

Dies sind einige Möglichkeiten der Mitwirkung. Sie sind so vielfältig, dass sich jede/r entsprechend seinen Neigungen und Möglichkeiten einbringen kann.

Wir freuen uns auf Sie!

So können Sie zu uns Kontakt aufnehmen:

Lorenz Friedrich (Kreisvorsitzender), Palinger Weg 15, 23568 Lübeck,

0451-5049472; lorenz.friedrich@sovd-hl.de

oder bei den Ortsvorsitzenden (Infos auf dieser Homepage)

Aktuelles aus unserem Landesverband SH

03.12.2020 08:36
  Wir bekommen sehr viele Anfragen von Mitgliedern, die während des Krankengeldes von Ihrer Kasse aufgefordert werden, eine Reha zu beantragen. Doch auch im Anschluss – nach der Aussteuerung – ist es gut möglich, dass die Reha noch einmal Thema wird.   Wenn Sie also nach dem Krankengeld bei der Bundesagentur für Arbeit si…
01.12.2020 08:40
  Etwa jeder zweite Antrag zur Erwerbsminderungsrente wird in Deutschland abgelehnt. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die häufigsten Ursachen vor und geben Tipps, wie Sie sich nach der Ablehnung verhalten sollten.   Im Jahr 2019 wurden 433.709 Anträge wegen voller Erwerbsminderung gestellt. …
26.11.2020 08:42
  Rund 350 Ortsverbände des SoVD gibt es in Schleswig-Holstein. Von Flensburg bis Norderstedt, von Sankt Peter-Ording bis Lübeck. Jeder Ortsverband wird ausschließlich durch das Ehrenamt getragen. Ohne Ehrenamt, keine Aktivitäten. Ohne Aktivitäten, keine Mitglieder. Vor diesem Hintergrund sind wir beim Sozialverband Schleswig-Holstein s…
24.11.2020 08:45
  Im Jahr 2019 hat der Sozialverband Schleswig-Holstein insgesamt 16.000 sozialrechtliche Verfahren für seine Mitglieder geführt. Wir haben dabei geholfen, Anträge zur Rente oder im Schwerbehindertenrecht auszufüllen. Wir haben Widerspruch eingelegt. Und wenn es Aussicht auf Erfolg hatte, sind wir mit Ihnen auch bis vor das Sozialgericht…
19.11.2020 08:38
  Wer schwer und dauerhaft erkrankt, kann eine Erwerbsminderungsrente beantragen. In der Regel ist diese nicht besonders hoch – im Jahr 2019 gerade einmal 805,63 Euro im Durchschnitt. Falls Ihre Erkrankung jedoch auf einen Unfall während der Arbeit oder eine Berufskrankheit zurückgeht, kommt möglicherweise auch eine Unfallrente in F…
17.11.2020 08:55
  Schon Mitte 2021 sollen die ersten Bürgerinnen und Bürger erste Zahlungen zur Grundrente erhalten. Da es nicht nötig ist, einen Antrag zu stellen, fiebern viele Senioren diesem Moment entgegen und haben die Hoffnung, dass auch sie dabei sein werden.   Doch ob jemand Grundrente bekommen wird oder nicht, hängt von ganz konkreten Fak…
12.11.2020 08:29
  Die magische Zahl beim Schwerbehindertenausweis ist die 50. Denn ab einem Grad der Behinderung (GdB) in Höhe von 50 oder mehr gelten Sie als schwerbehindert – und erhalten den dazugehörigen Ausweis. Doch nicht jede chronische Erkrankung, nicht jede Behinderung führt zum Erreichen dieser Schwelle. Die meisten gesundheitlichen Probl…
10.11.2020 08:59
  Vor allem Menschen, die an chronischen Erkrankungen leiden, fiebern auf die Rente hin. In unserer Sozialberatung treffen wir jedoch auch immer wieder Mitglieder des SoVD, die bereits sehr früh angefangen haben und arbeiten. Und die sich nun fragen, wann der Ruhestand frühestens möglich ist. Vor diesem Hintergrund haben wir vor kurzem ei…
05.11.2020 08:53
  Die Schwelle zwischen Krankengeld, Arbeitslosengeld und Rente ist schwieriges Terrain. In unserer Sozialberatung fragen die Mitglieder jeden Tag danach, wie sie sich verhalten sollen, um keine Ansprüche zu verlieren. Insbesondere wenn das Krankengeld ausläuft, ist die Unsicherheit groß.   Denn die wichtigste Anlaufstelle ist in die…
03.11.2020 08:40
  Wer Krankengeld bekommt, weiß: Es ist immens wichtig, dass Sie sich lückenlos krankschreiben lassen. Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen müssen zeitnah bei der Krankenkasse eingehen – nur dann wird das Krankengeld nahtlos weiter gezahlt.   Nach der Erstbescheinigung müssen Sie also regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen, um d…

Aktuelles aus unseren Ortsverbänden

Schlutup 23.09 | Tagesfahrt Marschlande

Schlutup 09.09 | Tagesfahrt Gettorf

Schlutup | Mehrtagesfahrt Bornholm

Schlutup 23.08 | Tagesfahrt Hamburg

Schlutup 15.07 | Tagesfahrt Ellerhoop



OV Rundschreiben                    
BuntekuhDezember
Kücknitz4 - 2020
SchlutupDezember
StadtDezember
St. Gertrud Oktober
St. HubertusNovember
Travemünde 9-12 2020

Vorsorgevollmacht

Wussten Sie‘s? Partner oder Angehörige können Sie im Notfall nicht rechtsverbindlich vertreten. Der vollständig überarbeitete Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“ erklärt Ihnen verständlich, wie Sie trotzdem unter allen Umständen nach eigenen Wünschen leben können. Denn eine Vorsorgevollmacht verhindert, dass bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall ein Gericht für Sie eine unbekannte Betreuungsperson bestimmt.

Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“

 

SoVD - Kreisverband Lübeck - Sozialberatungszentrum

SoVD Kreisverband Lübeck

Sozialberatungszentrum

Moislinger Allee 1-3

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 58 19 18

Fax: 0451 / 2 03 82 13

E-Mail: info.luebeck@sovd-sh.de


27.10.2020 11:25

Einstellung der persönlichen Beratung

Aufgrund der aktuellen Corona Zahlen und der eingetroffenen Dienstanweisung aus Kiel werden bis auf weiteres alle persönlichen Beratungen eingestellt. Beratungen finden ausschließlich telefonisch statt.

Die telefonische Erreichbarkeit ist zu den unten angegebenen Zeiten weiterhin gewährleistet.

Kreisverband Lübeck

Kreisgeschäftsstelle

Tel.: 58 19 18 | eMail: info.luebeck@sovd-sh.de

erweiterte Telefonzeiten:

Mo, Mi, Do 09:00 – 12:00 Uhr

Di 13:00 – 16:00 Uhr