Unterorganisation des Sozialverband Deutschland im SoVD Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Herzlich willkommen beim Sozialverband (SoVD) in der Hansestadt Lübeck

Der Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, ist ein gemeinnütziger Verband. Inzwischen haben sich dem SoVD Schleswig-Holstein mehr als 150.000 Menschen angeschlossen. Damit sind wir einer der größten Vereine zwischen Nord- und Ostsee.

Der SoVD Kreisverband Lübeck ist einer von 15 Kreisverbänden in Schleswig–Holstein. In Lübeck gibt es über 5.600 Mitglieder, die Tendenz ist steigend. Dies zeigt u.a. die vielfältigen sozialen Probleme vieler Menschen.

Im Kreisverband Lübeck gibt es neun Ortsverbände, und zwar in den Stadtteilen: BuntekuhKrummesseKücknitzLübeck-StadtMoislingSchlutupSt. GertrudSt. Hubertus und Travemünde.

Das Motto aller Ortsverbände kann man unter dem Slogan: „Gemeinsam statt einsam“ treffend zusammenfassen.

Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern. Sie bieten regelmäßige Treffen, Informationen zu sozialpolitischen Themen, Vorträge, gemütliches Beisammensein, Feste, gemeinsame Essen / Frühstücken, Tages- und Mehrtagesfahrten u.v.a.

Die individuelle Beratung in sozialen Angelegenheiten findet nach Anmeldung in der Kreisgeschäftsstelle in der Moislinger Allee 1 – 3 statt.

In diesen Bereichen kann und darf der SoVD beratend helfen:

  • Rentenversicherung

  • Krankenversicherung / Leistungen der Krankenkassen

  • Pflegeversicherung / Pflegegrade

  • Behindertenrecht / Anerkennung Schwerbehinderung

  • Grundsicherung

  • Arbeitslosengeld

  • Unfallversicherung (außer privater Versicherung)


Die Beratung erstreckt sich von der Hilfe bei der Antragstellung über Widerspruchsverfahren bis zur Vertretung vor Sozialgerichten.

Die Mitgliedschaft kostet 6,00 €, Partnermitgliedschaft 9,00 €, Familienmitgliedschaft, die im Haushalt lebende Kinder mit einschließt, 10,00 € monatlich.

Im Mitgliedsbeitrag ist der Bezug der SoVD – Zeitung, die monatlich (außer August) erscheint, eingeschlossen. Die Zeitung bietet aktuelle Informationen und Unterhaltsames und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Mitgliedern.

 

 

Kreisverbandstagung

Die Kreisverbandstagung des Kreisverbandes Lübeck fand am 10.11.2018 in den Räumen des AWO – Treffs – Schlutup statt.

Die Begrüßung und Leitung der Tagung nahm der Kreisvorsitzende Lorenz Friedrich wahr.

Der Landesvorstand war vertreten durch Herrn Alfred Bornhalm.

In seinem Grußwort führte er u.a aktuelle Schwerpunkte der sozialpolitischen Aktivitäten des SoVD – Landesverbandes aus.

 

> weiterlesen

Mitmach – Aufruf / Ehrenamtler/innen gesucht!

Kennen Sie den SoVD (Sozialverband Deutschland)?  Sind Sie bereits Mitglied oder möchten Sie es werden?

Der SoVD hilft in Lübeck seinen 5.400 Mitgliedern in  Angelegenheiten des Sozialrechts. Die Beratung reicht von der Hilfe bei der Antragstellung, beim Erstellen von Widersprüchen bis zur Vertretung vor dem Sozialgericht.

Darüber bietet der SoVD in seinen neun Ortsverbänden in den Stadtteilen vielfältige Angebote. Auf dieser Homepage können Sie sich darüber informieren und Sie erhalten die Kontaktmöglichkeiten. Unser Motto lautet „Gemeinsam statt einsam“. Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern.

Dies wollen wir auch in der Zukunft leisten, Deshalb wenden wir uns an Sie, egal ob Sie bereits Mitglied sind oder noch nicht. Viele Ortsverbände benötigen Unterstützung und Verstärkung, um weiter für ihre Mitglieder wie bisher tätig sein zu können.

Vielleicht fühlen Sie sich von einigen der folgenden Fragen angesprochen. Über Ihre Rückmeldungen und Fragen  würden wir uns sehr freuen.

  • Sind Sie gern mit netten Menschen zusammen?
  • Organisieren Sie gern?
  • Helfen Sie gern bei der Ausgestaltung von Aktivitäten?
  • Haben Sie Ideen für andere Menschen, die Sie gern einbringen und umsetzen möchten?
  • Verrichten Sie gern schriftliche Arbeiten?
  • Beschäftigen Sie sich gern mit finanziellen Angelegenheiten? Haben Sie beruflich in irgendeiner Weise damit zu tun gehabt?
  • Sind Sie gern in einem Team tätig?
  • Möchten Sie Menschen in Ihrem Ortsteil kennenlernen und sich dort engagieren?
  • Möchten Sie ältere Menschen an ihren Geburtstagen oder im Krankheitsfall besuchen?
  • Möchten Sie einfach mal die Tätigkeit des SoVD in Ihrem Ortsteil kennenlernen?

Dies sind einige Möglichkeiten der Mitwirkung. Sie sind so vielfältig, dass sich jede/r entsprechend seinen Neigungen und Möglichkeiten einbringen kann.

Wir freuen uns auf Sie!

So können Sie zu uns Kontakt aufnehmen:

Lorenz Friedrich (Kreisvorsitzender), Palinger Weg 15, 23568 Lübeck,

0451-5049472; lorenz.friedrich@sovd-hl.de

oder bei den Ortsvorsitzenden (Infos auf dieser Homepage)

E-Scooter in Linienbussen

Mitnahme verweigert

Ein neuer bundesweit verbindlicher Erlass der Länder regelt die Mitnahme von sogenannten E-Scootern in Linienbussen – mit weitreichenden Folgen für die Betroffenen. Der Erlass ist seit dem 1. Juli in Kraft, und das bedeutet, dass nur noch die E-Scooter mitgenommen werden, die über einen entsprechenden Aufkleber verfügen. Der Aufkleber besagt, dass dieser E-Scooter für die Mitnahme im Linienbus geeignet ist. Doch die Betroffenen wissen gar nichts von der neuen Verordnung und werden plötzlich nicht mehr im Bus des Stadtverkehrs mitgenommen.

So auch Helma Rönfeld aus Schlutup. „Ich habe seit zehn Jahren einen E-Scooter und wurde bisher immer mitgenommen. Jetzt plötzlich durfte ich nicht mehr mitfahren“, erklärt sie empört. Sie wollte eigentlich nur zur Fußpflege nach St. Lorenz fahren. Nachdem der Busfahrer die Mitnahme verweigerte, informierte sie als Mitglied im Sozialverband Deutschland (SoVD) den Schlutuper Ortsverbandsvorsitzenden Lorenz Friedrich, der gleichzeitig auch Kreisvorsitzender des SoVD Lübeck ist.

> weiterlesen

 

Plötzlich pflegebedürftig: Video informiert über praktische Hilfe - SoVD TV

Aktuelles aus unserem Landesverband SH

16.04.2019 08:53
  Im Herbst letzten Jahres machten die ersten Gerüchte um eine grundlegende Reform des Schwerbehindertenrechts die Runde. Es tauchte ein Verordnungsentwurf auf, der vorsah, dass wesentliche Aspekte zum Grad der Behinderung (GdB) in Zukunft anders bestimmt werden sollen. Mit teils schweren negativen Folgen für Menschen mit Behinderung (wir …
11.04.2019 09:09
  Elsa B. war nie ernsthaft krank. Als die 91-Jährige jedoch nach einem schweren Schlaganfall ins Krankenhaus kam, war schnell klar, dass sie ohne Hilfe nicht mehr allein in ihrer Wohnung bleiben könnte. Die Familie von Elsa kümmerte sich um alles: Noch in der Klinik wurde durch den sozialen Dienst ein vorläufiger Pflegegrad erwirkt. Doc…
09.04.2019 08:20
    Beamte bekommen im Alter ihre Pension. Angestellte in Deutschland erhalten irgendwann eine Rente – hoffentlich. Doch während Pensionen im Verhältnis zum Arbeitseinkommen relativ hoch sind, kratzen immer mehr Rentnerinnen und Rentner am Existenzminimum. Muss das so sein?   Deutschland im Alter: Ein Zweiklassen-System &nb…
04.04.2019 09:21
  Kaum ein Thema bewegt die Mitglieder des Sozialverbands so sehr wie die Patientenverfügung. Die Aussicht, irgendwann einmal nicht mehr selbstbestimmt leben zu können, ist für die meisten Menschen eine Horrorvorstellung. Zum Glück gibt es Wege, das Thema Selbstbestimmung auf den richtigen Weg zu bringen. Ganz einfach – mit Patient…
02.04.2019 08:16
  Kay Macquarrie fährt regelmäßig mit der Bahn zwischen Kiel und Berlin. Wie alle Berufspendler ist er Verspätungen und Zugausfälle gewöhnt. Da er Rollstuhlfahrer ist, hat es Kay Macquarrie darüber hinaus allerdings mit Schwierigkeiten zu tun, die ihm das Reisen unnötig erschweren. Mit einer Online-Petition möchte er das Thema Inklu…
28.03.2019 08:42
  Sechs Wochen Lohnfortzahlung, anschließend geht’s ins Krankengeld. Wer in Deutschland krank wird, dem wird von den Behörden einiges abverlangt. In vielen Fällen soll dann eine Reha dafür sorgen, die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen. Doch wie sieht es in dieser Zeit und danach eigentlich finanziell aus?   Wovon lebe ich …
26.03.2019 09:45
Mehr als 500 Mitglieder zählt der Ortsverband des SoVD Schleswig-Holstein in Flintbek, einer kleinen Gemeinde bei Kiel. Als Armin Arend vor mehr als 27 Jahren in den Vorstand einstieg, waren es exakt 124. Wie ist dieses beeindruckende Wachstum zu erklären? Und was treibt einen Mann an, nach so langer Zeit immer noch ehrenamtlich zu arbeiten? Wi…
19.03.2019 08:45
  Bundessozialminister Hubertus Heil möchte noch in diesem Jahr seine „Respektrente“ im Bundestag verabschieden lassen. Doch innerhalb der Bundesregierung ist ein Streit entbrannt. Während die SPD die Pläne des Ministers als wirksame Waffe gegen Altersarmut feiert, stören sich die Unionsparteien vor allem an einem Punkt: Die …
14.03.2019 09:06
  Der Brief des Pflegeheims schlägt bei Familie D. aus Neumünster ein wie eine Bombe. „Ab sofort sollen wir über 430 Euro mehr bezahlen. Jeden Monat“, ereifert sich Monika D., die das Ganze immer noch nicht fassen kann. Unsere traurige Geschichte über explodierende Eigenanteile, hilflose Angehörige und schweigende Heimbetrei…
12.03.2019 08:25
  Mehr als 150.000 Menschen sind Mitglied im Sozialverband Schleswig-Holstein. Viele kommen zu uns, weil sie ein Problem haben. Weil sie krank geworden sind und nun geklärt werden muss, wie die monatlichen Rechnungen bezahlt werden. Doch das Sozialrecht ist mitunter nicht ganz einfach. In manchen Fällen erscheint es geradezu widersprüchli…

Aktuelles aus unseren Ortsverbänden

Kücknitz 17.4 | Bericht JHV

Schlutup 23.3 | 70 Jahr Feier

Schlutup 13.3 | Miniaturwunderland

Kücknitz 19.01 | Grünkohlessen

KV 10.11 | Bericht Kreisverbandstagung

 

OV Rundschreiben

Buntekuh April
Kücknitz Rundbrief 1-2019
Moisling April-Juni
Schlutup April
Stadt April
St. Gertrud April
St. Hubertus April
Travemünde April

Vorsorgevollmacht

Wussten Sie‘s? Partner oder Angehörige können Sie im Notfall nicht rechtsverbindlich vertreten. Der vollständig überarbeitete Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“ erklärt Ihnen verständlich, wie Sie trotzdem unter allen Umständen nach eigenen Wünschen leben können. Denn eine Vorsorgevollmacht verhindert, dass bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall ein Gericht für Sie eine unbekannte Betreuungsperson bestimmt.

Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“

 

Neu ab 01.07.2018: Regelungen für E-Scooter.

Mit einem bundesweit verbindlichen Erlass der Länder wurden die Bedingungen zur Mitnahme von Elektroscootern (E-Scootern) in Linienbussen geregelt. Danach müssen E-Scooter für eine sichere Beförderung in Linienbussen einige Mindestanforderungen erfüllen.

Alles weitere hierzu entnehmen Sie bitte dem folgenden Flyer:

> zum Flyer

Große Nachfrage nach dem SoVD-Pflegetagebuch

Wer Pflege benötigt, steht plötzlich vor einer Herausforderung: „Was erwartet mich bei der Pflegebegutachtung und wie ermittle ich meinen Pflegebedarf?“ – Hier hilft der neue Ratgeber des SoVD. 

> weiterlesen

Sozialverband - Kreisverband Lübeck - Kreisgeschäftsstelle

SoVD Kreisverband Lübeck Kreisgeschäftsstelle

Moislinger Allee 1-3

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 58 19 18

Fax: 0451 / 2 03 82 13

E-Mail: info.luebeck@sovd-sh.de

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Zu einer Beratung kommen Sie gern ohne Termin zwischen 9:00 und 10:30 Uhr. Bringen Sie bitte Wartezeit mit.

Telefonisch sind wir erreichbar:

Dienstag: 08:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch: 13:30 - 15:30 Uhr

Donnerstag: 13:30 - 16:30 Uhr

 

Weitere regelmäßige Sprechzeiten:

Sprechstunde des Vorstandes

Bitte anmelden: 0451 / 5 04 94 72

 

Unterstützung durch unsere ehrenamtlichen Berater

Nur nach Terminvereinbarung: 

Tel. 0451 / 58 19 18

1. und 2. Dienstag im Monat

Unterstützung bei der Antragstellung nach dem Schwerbehindertenrecht

Unterstützung bei der Antragstellung auf Gleichstellung mit einem  schwerbehinderten  Menschen

1. und 2. Donnerstag im Monat

Unterstützung bei der Antragstellung zur Weitergewährung einer Erwerbsminderungsrente

Zusätzliche Angebote des SoVD im Beratungszentrum Lübeck

Angebot des

Landesverbandes Schleswig-Holstein e.V

Rechtsschutz, rechtliche Begleitung und Vertretung bei Sozialgerichtsklagen

Bezirksrechtsschutzsekretariat Lübeck

Tel. erreichbar: Montag – Freitag 9:00-12:00 Uhr

Tel.: 0451 / 58 18 10

Fax: 0451 / 5 25 23

E-Mail: brs.luebeck@sovd-sh.de

Termine nach Vereinbarung