Unterorganisation des Sozialverband Deutschland im SoVD Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Aktuelles zur Corona Situation

Mittlerweile haben wir unser Sozialberatungszentrum wieder für persönliche Termine eingeschränkt geöffnet. Hauptsächlich werden die Beratungen möglichst zwar immer noch telefonisch durchgeführt, aber in dringenden Fällen oder Fällen, in denen es nicht anders geht (Antragstellungen) können persönliche Termine nach vorheriger telefonischer Anfrage vergeben werden.

Dabei soll auf Begleitpersonen verzichtet werden (nur wenn es absolut notwendig ist) und die Hygienevorschriften sind einzuhalten, d. h. Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung, Händedesinfektion etc…

Hier in Lübeck erreichen Sie unser Beratungszentrum unter 0451 / 58 19 18 zu folgenden Zeiten:

Montag, Mittwoch und Donnerstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Herzlich willkommen beim Sozialverband (SoVD) in der Hansestadt Lübeck

Der Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, ist ein gemeinnütziger Verband. Inzwischen haben sich dem SoVD Schleswig-Holstein mehr als 160.000 Menschen angeschlossen. Damit sind wir einer der größten Vereine zwischen Nord- und Ostsee.

Der SoVD Kreisverband Lübeck ist einer von 14 Kreisverbänden in Schleswig–Holstein. In Lübeck gibt es über 6000 Mitglieder, die Tendenz ist steigend. Dies zeigt u.a. die vielfältigen sozialen Probleme vieler Menschen.

Im Kreisverband Lübeck gibt es acht Ortsverbände, und zwar in den Stadtteilen: BuntekuhKrummesseKücknitzLübeck-StadtSchlutupSt. GertrudSt. Hubertus und Travemünde.

Der OV Moisling ist seit 01.02.2020 mit dem OV Buntekuh zusammengelegt und hat damit keine Eigenständigkeit mehr.

Das Motto aller Ortsverbände kann man unter dem Slogan: „Gemeinsam statt einsam“ treffend zusammenfassen.

Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern. Sie bieten regelmäßige Treffen, Informationen zu sozialpolitischen Themen, Vorträge, gemütliches Beisammensein, Feste, gemeinsame Essen / Frühstücken, Tages- und Mehrtagesfahrten u.v.a.

Die individuelle Beratung in sozialen Angelegenheiten findet nach Anmeldung im Sozialberatungszentrum in der Moislinger Allee 1 – 3 statt.

In diesen Bereichen kann und darf der SoVD beratend helfen:

  • Rentenversicherung

  • Krankenversicherung / Leistungen der Krankenkassen

  • Pflegeversicherung / Pflegegrade

  • Behindertenrecht / Anerkennung Schwerbehinderung

  • Grundsicherung

  • Arbeitslosengeld

  • Unfallversicherung (außer privater Versicherung)


Die Beratung erstreckt sich von der Hilfe bei der Antragstellung über Widerspruchsverfahren bis zur Vertretung vor Sozialgerichten.

Die Mitgliedschaft kostet 6,90 € (Einzelbeitrag), 10,40 € (Partnerbeitrag), 11,50 € Familienbeitrag.

Im Mitgliedsbeitrag ist der Bezug der SoVD – Zeitung, die monatlich (außer August) erscheint, eingeschlossen. Die Zeitung bietet aktuelle Informationen und Unterhaltsames und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Mitgliedern.

 

 

Mitmach – Aufruf / Ehrenamtler/innen gesucht!

Kennen Sie den SoVD (Sozialverband Deutschland)?  Sind Sie bereits Mitglied oder möchten Sie es werden?

Der SoVD hilft in Lübeck seinen 6000 Mitgliedern in  Angelegenheiten des Sozialrechts. Die Beratung reicht von der Hilfe bei der Antragstellung, beim Erstellen von Widersprüchen bis zur Vertretung vor dem Sozialgericht.

Darüber bietet der SoVD in seinen acht Ortsverbänden in den Stadtteilen vielfältige Angebote. Auf dieser Homepage können Sie sich darüber informieren und Sie erhalten die Kontaktmöglichkeiten. Unser Motto lautet „Gemeinsam statt einsam“. Die Ortsverbände sind die Kontaktstellen zu den Mitgliedern.

Dies wollen wir auch in der Zukunft leisten, Deshalb wenden wir uns an Sie, egal ob Sie bereits Mitglied sind oder noch nicht. Viele Ortsverbände benötigen Unterstützung und Verstärkung, um weiter für ihre Mitglieder wie bisher tätig sein zu können.

Vielleicht fühlen Sie sich von einigen der folgenden Fragen angesprochen. Über Ihre Rückmeldungen und Fragen  würden wir uns sehr freuen.

  • Sind Sie gern mit netten Menschen zusammen?
  • Organisieren Sie gern?
  • Helfen Sie gern bei der Ausgestaltung von Aktivitäten?
  • Haben Sie Ideen für andere Menschen, die Sie gern einbringen und umsetzen möchten?
  • Verrichten Sie gern schriftliche Arbeiten?
  • Beschäftigen Sie sich gern mit finanziellen Angelegenheiten? Haben Sie beruflich in irgendeiner Weise damit zu tun gehabt?
  • Sind Sie gern in einem Team tätig?
  • Möchten Sie Menschen in Ihrem Ortsteil kennenlernen und sich dort engagieren?
  • Möchten Sie ältere Menschen an ihren Geburtstagen oder im Krankheitsfall besuchen?
  • Möchten Sie einfach mal die Tätigkeit des SoVD in Ihrem Ortsteil kennenlernen?

Dies sind einige Möglichkeiten der Mitwirkung. Sie sind so vielfältig, dass sich jede/r entsprechend seinen Neigungen und Möglichkeiten einbringen kann.

Wir freuen uns auf Sie!

So können Sie zu uns Kontakt aufnehmen:

Lorenz Friedrich (Kreisvorsitzender), Palinger Weg 15, 23568 Lübeck,

0451-5049472; lorenz.friedrich@sovd-hl.de

oder bei den Ortsvorsitzenden (Infos auf dieser Homepage)

Aktuelles aus unserem Landesverband SH

22.09.2020 08:44
  Wer aus gesundheitlichen Gründen vor der schwierigen Entscheidung steht, eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen, war oft bereits beim Versorgungsamt. Dort wird der Grad der Behinderung (GdB) beantragt – außerdem bekommen Menschen mit Behinderung hier ihren Schwerbehindertenausweis. In der Sozialberatung des SoVD herrscht bei vie…
17.09.2020 08:32
  Allein in Schleswig-Holstein werden pro Jahr rund 50.000 Anträge im Schwerbehindertenrecht gestellt. Sowohl Neuanträge als auch sogenannte Verschlimmerungsanträge. Wer mit den darauffolgenden Bescheiden nicht zufrieden ist oder sich ungerecht behandelt fühlt, hat die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen.   Was beim Widerspruch zur…
15.09.2020 08:58
  Wird das Arbeitslosengeld anders berechnet, wenn man unmittelbar zuvor Krankengeld bezogen hat? Bekommt man vielleicht sogar weniger Geld, wenn man nach der Aussteuerung zur Arbeitsagentur muss? Weniger, als wenn man sich ohne Krankheit hätte arbeitslos melden müssen?   Hat der Bezug von Krankengeld Einfluss auf die Höhe des Arbeit…
10.09.2020 08:48
  Krankengeld gibt es in Deutschland für maximal eineinhalb Jahre. Einige Wochen vor dem Ende der Zahlung schickt Ihnen die Krankenkasse einen Brief – mit der Warnung, Ihr Versicherungsschutz werde bald auslaufen. Doch stehen Sie bald wirklich ohne Krankenversicherung da? Bedeutet das Ende des Krankengeldes auch, dass Sie dann nicht m…
08.09.2020 09:18
  Wenn Sie das erste Mal eine Erwerbsminderungsrente beziehen, erhalten Sie diese in der Regel auf Zeit. Das bedeutet: Ihre EM-Rente ist befristet und läuft nach einer bestimmten Phase aus. Doch wann ist der beste Zeitpunkt, sich um die Verlängerung Ihrer Rente zu kümmern?   Erwerbsminderungsrente befristet – wann sollte man si…
03.09.2020 07:37
  Wer langfristig erkrankt, erhält in der Regel nach sechs Wochen Krankengeld. Allerdings nur für maximal eineinhalb Jahre. Anschließend können Sie noch Arbeitslosengeld beziehen. Doch wann genau muss ich mich bei der Arbeitsagentur melden, wenn ich bald ausgesteuert werde?   In der Sozialberatung des SoVD in Schleswig-Holstein ist …
01.09.2020 08:48
  Sie haben Ihre Erwerbsminderungsrente beantragt, die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen sind bereits erfüllt. Nun kommt es nur noch auf den Termin beim Gutachter an. Viele Mitglieder des Sozialverbands werden nervös, wenn die Einladung zum Gutachtertermin ins Haus flattert. Wie kann ich mich am besten vorbereiten? Welche Strategie …
27.08.2020 08:30
  Mehr als 160.000 Menschen sind Mitglied im Sozialverband Schleswig-Holstein. Knapp 350 Ortsverbände gibt es zwischen Nord- und Ostsee, überall sorgen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Leben im Verband.   Einer davon ist Hans-Jürgen Chinnow. Der 70-Jährige leitet den Ortsverband in Laboe, zu dem mittlerweile auch …
25.08.2020 08:18
  Das Wichtigste vorab: Fordert Ihre Krankenkasse Sie zur Reha auf, kann dieser Antrag im Nachhinein zur Erwerbsminderungsrente umgewandelt werden. Doch das ist nicht immer der Fall. Wann Sie mit solch einem Automatismus rechnen müssen und an welcher Stelle Sie besonders aufpassen sollten – mehr dazu in diesem Beitrag.   Wird jed…
20.08.2020 08:36
  Nach langer Diskussion soll 2021 endlich die Grundrente kommen. Zwar ist der anvisierte Start im Januar für die Deutsche Rentenversicherung (DRV) wohl nicht mehr zu schaffen, aber irgendwann Mitte nächsten Jahres soll es mit den Zahlungen losgehen.   Schon jetzt ist klar, dass die Voraussetzungen zur Grundrente recht hoch sind ̵…

Aktuelles aus unseren Ortsverbänden


Schlutup 15.07 | Tagesfahrt Ellerhoop

Kücknitz 18.01 | Bilder Grünkohlessen

Schlutup 04.01 | Bilder Erzgebirge

Kücknitz 07.12 | Weihnachtsfeier

Kücknitz 02.11 | Bilder Kohlfahrt

Schlutup 12.10 | Bilder Blaufahrt


OV Rundschreiben                
BuntekuhSeptember
Kücknitz3 - 2020
SchlutupSeptember
Stadt August
St. Gertrud Juli
St. HubertusSeptember
Travemünde 9-12 2020

Vorsorgevollmacht

Wussten Sie‘s? Partner oder Angehörige können Sie im Notfall nicht rechtsverbindlich vertreten. Der vollständig überarbeitete Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“ erklärt Ihnen verständlich, wie Sie trotzdem unter allen Umständen nach eigenen Wünschen leben können. Denn eine Vorsorgevollmacht verhindert, dass bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall ein Gericht für Sie eine unbekannte Betreuungsperson bestimmt.

Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“

 

SoVD - Kreisverband Lübeck - Sozialberatungszentrum

SoVD Kreisverband Lübeck

Sozialberatungszentrum

Moislinger Allee 1-3

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 58 19 18

Fax: 0451 / 2 03 82 13

E-Mail: info.luebeck@sovd-sh.de

Telefonisch sind wir erreichbar:

Montag, Mittwoch und Donnerstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr